Sie sind hier:

Lärm, Erschütterungen

Fachaufgabe

N. N.

Gewerbeaufsicht des Landes Bremen
Parkstraße 58-60
28209 Bremen

Lärm

Grundlage zum Schutz gegen Lärm bildet das Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG)
"Zweck dieses Gesetzes ist es, Menschen, Tiere und Pflanzen, den Boden, das Wasser, die Atmosphäre sowie Kultur- und sonstige Sachgüter vor schädlichen Umwelteinwirkungen zu schützen und dem Entstehen schädlicher Umwelteinwirkungen vorzubeugen“. Schädliche Umwelteinwirkungen im Sinne diese Gesetzes sind "Immissionen, die nach Art, Ausmaß und Dauer geeignet sind, Gefahren, erhebliche Nachteile oder erhebliche Belästigungen für die Allgemeinheit oder Nachbarschaft herbeizuführen". MEHR

Lichteinwirkungen (z.B. Flutlichtanlagen)

Lärm und Vibrationen am Arbeitsplatz

Rechtsgrundlage zur Beurteilung möglicher Gefährdungen ist hier die "Verordnung zum Schutz der Beschäftigten vor Gefährdungen durch Lärm und Vibrationen (LärmVibrations-ArbSchV)" MEHR

Mitarbeit bei der Bauleitplanung


Bauvorhaben, Bebauungspläne, Flächennutzungspläne